10. Mai 2021

Gedenken an die Verbrennung der Bücher durch die nationalsozialistischen Deutschen.
Vor inzwischen 88 Jahren brannten in vielen deutschen Städten die Scheiterhaufen, u.a. auch in München am Königsplatz, genau am 10.Mai. Dort warfen mehr als 50.000 Studenten und ihre Professoren deutsches Kulturgut – Bücher zahlloser Autoren/Autorinnen – in die Flammen. Die Schriftsteller/innen der verbrannten Werke waren jüdisch, ausländisch, kommunistisch, sozialistisch, homosexuell und vieles mehr, in den Augen der Faschisten „undeutsch“ und daher zu verachten, zu verspotten, zu versklaven… ja, zu verbrennen, zu vergasen.



Üblicherweise veranstaltet der Kulturverein Isar Loisach gemeinsam mit dem Historischen Verein Wolfratshausen und dem Verein Erinnerungsort Badehaus seit vielen Jahren alle zwei Jahre eine große Veranstaltung immer am 10.Mai, um das Gedenken an diese Gräuel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Corona hat diese Veranstaltung in der Loisachhalle unmöglich gemacht. Daher lesen Aktivisten/innen aus verschiedenen gemeinnützigen Vereinen in diesem Jahr – wie bereits schon im letzten Jahr! – im LIVE-Stream aus der Kulturbühne Hinterhalt aus Büchern von verfemten Autor/innen.

Gedenktage sind unverschiebbar!

Wie bei allen Hinterhalt-Livestreams geht der virtuelle Hut herum. Alle Beteiligten (Ton, Kamera, Technik und Künstler) freuen sich über ein kräftiges Klappern der elektronischen Münzen!

Das funktioniert ganz einfach per PayPal

www.paypal.me/kilev

Alternativ geht es auch ‚old school‘ per Überweisung auf das Konto des Kulturverein Isar-Loisach e.V. (KIL)

IBAN: DE49 7016 9543 0002 7374 77

BIC: GENODEF1HHS