15. Januar 2022 19:30 bis 21:00

15. Januar 2022

Chansons und Texte von Gabriele Misch & Günter Edin

ZUR ERINNERUNG AN GÜNTER EDIN UND SEINE MELODIEN

Der Abend ist eine Hommage an meinen Mann, den Komponisten Günter Edin (1941 – 2016). Günter Edin war ein zeitgenössischer Komponist. Das Spektrum seiner Kompositionen erstreckte sich über Sinfonien, Streichquartette, Klavierwerke, Kammermusik u.v.m.bis zu Film- und Theatermusik, Musicals und Chansons.
„Komm, hol den Mond“ ist ein Abend ausschließlich mit seinen Melodien.

Gemeinsam mit dem Pianisten Peter Wegele werde ich eine große Bandbreite der einfühlsamen, verträumten und auch witzigen Chansonmelodien präsentieren, die Günter Edin im Lauf der Jahre zu meinen Texten geschrieben hat – und auch einige seiner eigenen Texte und Chansons aus seiner Zeit als Liedermacher werden nicht fehlen. Er hatte eine unnachahmliche Art, Texte in Musik zu hüllen und damit zu verzaubern.

Zudem wird Peter Wegele ein paar der wunderbaren Klavierminiaturen von Günter Edin spielen.

Deutsche Chansons? Doch, die gibt es. Wunderbar poetisch, skurril, bitterböse, nachdenklich und immer eigenwillig sind Gabriele Mischs Texte. Kongenial vertont von Günter Edin wurden daraus deutsche Chansons vom feinsten.

Wenn Sie wissen wollen, wovon ein Regenwurm heimlich träumt, warum man mit dem Mond spazieren gehen sollte, was passiert, wenn man seine eigenen Gedanken trifft, oder wenn Sie hören wollen, wie es klingt, wenn der „Ruach“ umgeht, warum man auf die Etikette pfeifen sollte und vieles mehr, dann sind Sie hier richtig.

Wie bei allen Hinterhalt-Livestreams geht der virtuelle Hut herum. Alle Beteiligten (Ton, Kamera, Technik und Künstler) freuen sich über ein kräftiges Klappern der elektronischen Münzen!

Das funktioniert ganz einfach per PayPal

www.paypal.me/kilev

Alternativ geht es auch ‚old school‘ per Überweisung auf das Konto des Kulturverein Isar-Loisach e.V. (KIL)

IBAN: DE49 7016 9543 0002 7374 77

BIC: GENODEF1HHS