Kulturbühne Hinterhalt

Leitenstr. 40, 82538 Geretsried
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenken an die Opfer eines rassistischen Mörders – Hanau 19.Feb.2020

19. Februar 2022 19:30 bis 22:00

Galerie an der Elbe-Straße in Geretsried!!!

ACHTUNG: kein LIVE-Stream im Hinterhalt,

sondern ein besonderer Abend in der Galerie an der Elbestraße! – Gäste vor Ort erwünscht;

Anmeldung über albrecht.widmann@gmail.com erforderlich;

Testmöglichkeit vor Ort

Gedenkabend mit Film am 2.Jahrestag für die Opfer von Hanau, die von einem Rassisten ermordet worden sind!

Der Kulturverein Isar Loisach und Albrecht Widmann laden ein: in der noch jungen „Galerie an der Elbestraße“ gleich am Ortseingang Geretsried-Nord gestalten wir einen besonderen Tag. Am Samstag vor 2 Jahren erschoss der 43-jährige Rassist Tobias R. zunächst 9 Hanauer Bürger/innen mit sichtbarem Migrationshintergrund, danach seine Mutter und sich selbst. Daran wollen wir erinnern. Die neun ahnungslosen Opfer in der Shisha-Bar bzw. einem Kiosk haben die Namen

Gökhan Gültekin

Sedat Gürbüz

Said Nesar Hashemi

Mercedes Kierpacz

Hamza Kurtović 

Vili Viorel Păun

Fatih Saraçoğlu 

Ferhat Unvar 

Kaloyan Velkov

Vermutlich war auch die Mutter des Attentäters ahnungslos. Ihr Sohn erschoss die bettlägrige, pflegebedürftige Gabriele Rathjen im Anschluss an das Massaker in der Shisha-Bar/dem Kiosk. Fünf weitere Personen wurden dort außerdem teilweise schwer verletzt.

Aus diesem Anlass eröffnen wir in Kooperation mit Galerist und Kulturpreisträger Albrecht Widmann die neue Ausstellung „all lives matters“ des Wahl-Geretsrieders Ronny Cameron.

Ab 17h00 sind alle Türen geöffnet (3G, schriftliche bzw. telefonische Anmeldung, FFP2-Maskenpflicht), die Werke können besichtigt werden, der Maler ist anwesend.

Um 19h30 begrüßt der Hausherr offiziell alle Gäste zu diesem Gedenken, und die Galerie zum Lichtspielhaus.

Gezeigt wird aus gegebenem Anlass der amerikanische Spielfilm „In der Hitze der Nacht“ aus dem Jahre 1967 mit Rod Steiger und Sidney Poitier. Der spannende, mit 5 Oscars ausgezeichnete Film erzählt die Geschichte eines besonderen Kriminalfalls, dessen Auflösung vom furchterregenden Rassismus in den amerikanischen Südstaaten und besonders dem des Hauptermittlers fast unmöglich gemacht wird.

Getränke vor Ort zum Selbstkostenpreis, kleine Knabbereien werden angeboten. Über angemessene Spenden freuen wir uns, die Veranstaltung wird unterstützt vom bfg mÜnchen.

Diskussion im Anschluss an den Film sehr gewünscht!

Bitte gegen 18h45 kommen (wegen des Schnelltests)

Einlass gegen angemessene Spende!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner